Suche
  • Fachinformationsdienst für
  • Niederlandistik, Niederlande-, Belgien- und Luxemburgforschung
Suche Menü

FID Benelux auf dem Historikertag

Das Team des Fachinformationsdienstes Benelux / Low Countries Studies (FID Benelux) freut sich auf den heute beginnenden 52. Deutschen Historikertag in Münster. Erstmals wurden die Niederlande als Partnerland des Historikertages ausgewählt. Wir haben gerne an der Organisation des Partnerland-Programms mitgewirkt und werden auch selber einige Programmpunkte …

Weiterlesen

Teilen

Historikertag [25.-28.09.2018, Münster]: Wissenschaftliches Begleitprogramm zum Partnerland Niederlande

Nachdem wir uns im Blogbeitrag vom 4. Mai 2018 zunächst auf die Veranstaltungen zum Partnerland Niederlande in den Fachsektionen konzentriert hatten, bieten wir Ihnen heute einen Überblick über die verschiedenen Sonderveranstaltungen mit Niederlande-Bezug im wissenschaftlichen Begleitprogramm. Die verschiedenen Aktivitäten des FID Benelux auf dem Historikertag werden …

Weiterlesen

Teilen

Stellenangebote [Esch-sur-Alzette, Deadlines ab 31.05.2018]: 5 Prae- und Postdoc-Stellen Geschichte

Am Luxembourg Centre for Contemporary and Digital History (C²DH) in Esch-sur-Alzette sind fünf Prae- und Postdoc-Stellen zu besetzen: Doktorandenstelle im Projekt Glocal histories of the financiarisation in the 20th century. Im Bereich Sozial- und Wirtschaftsgeschichte soll eine Dissertation zu BNP-Paribas Luxembourg angefertigt werden. Bewerbungsschluss ist der …

Weiterlesen

Teilen

Historikertag [25.-28.09.2018, Münster]: Fachsektionen zum Partnerland Niederlande

Vom 25. bis 28. September 2018 findet der 52. Deutsche Historikertag an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster unter dem Motto „Gespaltene Gesellschaften“ statt. Das diesjährige Partnerland werden die Niederlande sein. Heute haben wir Ihnen einen Überblick der Veranstaltungen mit Niederlande-Bezug in den Fachsektionen zusammengestellt. Die zahlreichen Sonderveranstaltungen …

Weiterlesen

Teilen

Vortrag [Frankfurt/Main, 14.11.2017]: Sebastian Felten – Wechselkurse aus dem Ofen. Münzprobieren in Holland, ca. 1700

Sebastian Felten (Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte, Berlin) hält am 14. November 2017 um 18 Uhr im Rahmen des Kolloquiums der Wirtschafts- und Sozialgeschichte (Goethe-Universität Frankfurt) einen Vortrag mit dem Titel „Wechselkurse aus dem Ofen: Münzprobieren in Holland, ca. 1700“. Der Vortrag findet im Raum IG 454 statt (Theodor-W.-Adorno-Platz …

Weiterlesen

Teilen

Rezension: Beaven, Brad; Bell, Karl; James, Robert (Hrsg.) – Port Towns and Urban Cultures

Christina Reimann hat bei H-Soz-Kult folgenden Titel rezensiert: Beaven, Brad; Bell, Karl; James, Robert (Hrsg.): Port Towns and Urban Cultures. International Histories of the Waterfront, c.1700–2000. London: Palgrave Macmillan, 2016. In diesem Sammelband ist auch der Beitrag „Strangers Ashore. Sailor Identity and Social Conflict in Mid-Eighteenth-Century …

Weiterlesen

Teilen

Open-Access-Zeitschriften im Fach Geschichte: TSEG und Studium

Heute möchten wir Sie auf zwei Open-Access-Zeitschriften für das Fach Geschichte aufmerksam machen: TSEG/ The Low Countries Journal of Social and Economic History (ehemals auch bekannt unter dem niederländischen Titel: Tijdschrift voor Sociale en Economische Geschiedenis) ist die wichtigste niederländisch-flämische Zeitschrift auf dem Gebiet der Sozial-und …

Weiterlesen

Teilen

Tagung [Husum, 01.12.-03.12.2016]: Geschichte, Kultur und Landschaft des Wattenmeeres

In Zusammenarbeit der Waddenacademie in Leeuwarden, des Nordfriisk Instituuts in Bredstedt und des Fisheries and Maritime Museum/Centre for Maritime and Business History in Esbjerg/Odense findet im Schloss vor Husum vom 1. bis zum 3. Dezember 2016 die internationale Tagung Geschichte, Kultur und Landschaft des Wattenmeeres: Waddenland …

Weiterlesen

Teilen

Stellenangebot [Leeuwarden, Deadline 10.03.2016]: Onderzoeker (m/v) Human Capital formation for the food industry, 1904-1995 (0,8 fte) – Fryske Akademie

Die Fryske Akademy, die wissenschaftliche Einrichtung zur Erforschung der friesischen Sprache, Kultur, Geschichte und Gesellschaft, hat zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu vergeben: Onderzoeker (m/v) Human Capital formation for the food industry, 1904-1995 (0,8 fte) Zitat aus der Stellenausschreibung: „Als onderzoeker heb je een sleutelpositie in …

Weiterlesen

Teilen