Suche
  • Fachinformationsdienst für
  • Niederlandistik, Niederlande-, Belgien- und Luxemburgforschung
Suche Menü

Buchvorstellung: Bis ans Maul der Bestie

Am 23. Oktober stellt die Historikerin Tanja von Fransecky in der Gedenkstätte Deutscher Widerstand in Berlin ihr neues Buch „Bis ans Maul der Bestie. Nelly Klein – eine österreichische Jüdin im belgischen Widerstand“ vor.  Anschließend findet eine Diskussion statt.

Aus dem Veranstaltungstext:

„Sofort nach dem Einmarsch der Wehrmacht in Österreich im März 1938 setzen dort antisemitische Ausschreitungen und Hetzjagden gegen die jüdische Bevölkerung ein. Nachdem sie ihres Hab und Guts beraubt worden ist, flieht die jüdische Familie Klein im August 1939 aus Wien nach Belgien. Völlig mittellos ist sie auf die Hilfe des Flüchtlingskomitees angewiesen. Als die Wehrmacht im Mai 1940 auch in Belgien einmarschiert, gerät Familie Klein erneut ins Visier der nationalsozialistischen Judenverfolgung. Tochter Nelly schließt sich der kommunistischen Sektion Travail allemand an, deren Ziel es ist, den Kampfgeist der Deutschen zu brechen. Nelly soll Kontakte zu Wehrmachtsoldaten knüpfen, um sie zum Verrat militärischer Geheimnisse, zum Desertieren und zur Mitarbeit im Widerstand zu bewegen.“

Wegen der begrenzten Platzzahl wird um eine Anmeldung bis zum 20. Oktober 2019 per E-Mail gebeten: veranstaltung(at)gedenkstaette-stille-helden.de oder Telefon: (030) 26 99 50 00

Veranstaltungsort: Gedenkstätte Deutscher Widerstand, Stauffenbergstraße 13 – 14, 10785 Berlin-Mitte (Zweite Etage, Saal 2B, Eingang über den Ehrenhof)

Alle Details zur Veranstaltung finden Sie hier.

Bildnachweis: Mit freundlicher Genehmigung des Metropol Verlags

 

Teilen

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.