Suche
  • Fachinformationsdienst für
  • Niederlandistik, Niederlande-, Belgien- und Luxemburgforschung
Suche Menü

Open Access: War Graves, War Cemeteries, and Memorial Shrines as a Building Task (1914 to 1989)

Die RIHA – International Association of Research Institutes in the History of Art gibt seit 2010 kostenlos die Open-Access-Zeitschrift RIHA Journal heraus. Der jüngst erschienene Sonderband „War Graves, War Cemeteries, and Memorial Shrines as a Building Task (1914 to 1989). Die Bauaufgabe Soldatenfriedhof/Kriegsgräberstätte zwischen 1914 und …

Weiterlesen

Teilen

Rezension: Gloria Wekker – White Innocence. Paradoxes of Colonialism and Race

Esther Helena Arens hat bei H-Soz-Kult folgenden Titel rezensiert: Wekker, Gloria: White Innocence. Paradoxes of Colonialism and Race. Durham: Duke University Press, 2016. ISBN 978-0-8223-6075-9 Aus der Verlagsankündigung: „In White Innocence Gloria Wekker explores a central paradox of Dutch culture: the passionate denial of racial discrimination …

Weiterlesen

Teilen

Rezensionen mit Benelux-Bezug: H-Soz-Kult [04.01.2017]

Bei H-Soz-Kult sind heute die Rezensionen zweier Sammelbände erschienen, in denen sich einzelne Beiträge mit beneluxbezogenen Themen beschäftigen: Uta Fenske / Daniel Groth /  Klaus-Michael Guse / Bärbel P. Kuhn (Hrsg.): Kolonialismus und Dekolonisation in nationalen Geschichtskulturen und Erinnerungspolitiken in Europa. Module für den Geschichtsunterricht, Frankfurt …

Weiterlesen

Teilen

Feature im Deutschlandfunk: Halb Auserwählt. Jüdische Außenseiter in den Niederlanden

Der Deutschlandfunk hat am 20.12.2016 ein Feature mit dem Titel „Halb Auserwählt. Jüdische Außenseiter in den Niederlanden“ gesendet. Aus dem Ankündigungstext: „Während des Zweiten Weltkriegs wurden 80 Prozent der Juden in den Niederlanden deportiert und ermordet. Nach dem Zweiten Weltkrieg scheuten sich viele der Überlebenden, ihre …

Weiterlesen

Teilen

Podiumsdiskussion [Amsterdam, 15.09.2016]: Sri Lanka en Nederland: hoezo gemeenschappelijke geschiedenis?

Am 15. September 2016 um 20:00 Uhr findet im SPUI25 in Amsterdam eine Podiumsdiskussion zum Thema Sri Lanka en Nederland: hoezo gemeenschappelijke geschiedenis? statt. Der Historiker Lodewijk Wagenaar, Autor des jüngst erschienenen Buches Kaneel en olifanten. Sri Lanka en Nederland sinds 1600, beginnt mit einem Eröffnungsstatement. Es folgt …

Weiterlesen

Teilen

Symposium [Amsterdam, 10.09.2015]: Remembering bombed cities – Competing narratives and transnational perspectives

Am 10.09.2015 organisiert das in Amsterdam ansässige NIOD Instituut voor Oorlogs-, Holocaust- en Genocidestudies ein internationales und interdisziplinäres Symposium zur Erinnerungskultur der Bombardements in den Niederlanden und Deutschland während des Zweiten Weltkriegs: „Remembering bombed cities – Competing narratives and transnational perspectives“. Um eine Anmeldung zu dem …

Weiterlesen

Teilen

Tagung [Hamburg, 27.-29.3.2015]: Kriegslandschaften: Gewalt, Zerstörung und Erinnerung

Das Historische Seminar und Institut für Volkskunde/Kulturanthropologie der Universität Hamburg veranstaltet gemeinsam mit dem Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. eine Tagung mit dem Titel Kriegslandschaften: Gewalt, Zerstörung und Erinnerung (19.-21. Jh.) – War Landscapes: Violence, Destruction and Memory (19th-21st centuries). Dabei befasst sich der Vortrag von Karla …

Weiterlesen

Teilen

Vortrag [Münster, 13.11.2013]: David Barnouw – Erinnerungskultur und Anne Frank

Am Mittwoch, dem 13.11.2013 findet um 19:00 Uhr in der Bibliothek im Haus der Niederlande in Münster ein Vortrag von David Barnouw (NIOD, Amsterdam) zum Thema Erinnerungskultur und Anne Frank statt. Dieser Vortrag läutet eine umfangreiche Anne-Frank-Veranstaltungsreihe des Zentrums für Niederlande-Studien ein, die bis zum März …

Weiterlesen

Teilen

Stellenangebot [Berlin, Deadline 02.09.2013]: Holocaust-Gedenkstätte – freie Mitarbeit Bildungsreferent/in Niederländisch/Polnisch

Die Stiftung Denkmal für die ermordeten Juden Europas in Berlin sucht ab sofort freiberuflich arbeitende Bildungsreferent(inn)en. Im Mittelpunkt der Tätigkeit steht die pädagogische Betreuung von Besuchern des Denkmals für die ermordeten Juden Europas in niederländischer und polnischer Sprache. Mehr Informationen zur Stellenausschreibung erhalten Sie bei H-Soz-u-Kult. …

Weiterlesen

Teilen