Suche
  • Fachinformationsdienst für
  • Niederlandistik, Niederlande-, Belgien- und Luxemburgforschung
Suche Menü

Neu im Web: Kaartenbank

Für alle Sprachwissenschaftler/innen, die sich für die Dialektologie des Niederländischen sowie sozio-ethnologische Fragestellungen innerhalb der niederländischen Linguistik interessieren, stellt das Meertens Instituut nunmehr ein neues bibliographisches Instrument zur Verfügung, die Kaartenbank. Mit der neu lancierten Website wurde zum ersten Mal eine Übersicht von veröffentlichten sowie unveröffentlichten …

Weiterlesen

Teilen

Stellenangebot [Münster, Deadline 31.07.2013]: Projektmitarbeiter/in im Bereich dialektologischer Feldforschung

Am Institut für Niederländische Philologie der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster ist ab dem 01.10.2013 die Stelle einer/eines Projektmitarbeiterin/Projektmitarbeiters im Bereich dialektologischer Feldforschung zu besetzen. Die Beschäftigung erfolgt über Honorarverträge. Arbeitszeit und Höhe der Vergütung sind je nach Voraussetzungen zu vereinbaren. Bewerbungsschluss ist der 31.07.2013. Mehr Informationen (PDF-Datei) …

Weiterlesen

Teilen

Neu im Web: Dialektwörterbücher für Gronings und Zeeuws

Es gibt zwei neue Dialektwörterbücher, die frei im Internet zu nutzen sind: Auf www.groningsonline.nl wird das groninger zakwoordenboek, ein Wörterbuch für den Groninger Dialekt, als Online-Version angeboten. Das Webangebot besteht aus einem einfachen Suchschlitz mit der Möglichkeit, zwischen einer Übersetzung NL-GR und GR-NL zu wählen. Außerdem …

Weiterlesen

Teilen

Tagung [Elst, 28.09.2012]: 7e Internationale Streektaalconferentie – (Streek)taal als erfgoed?!

Die Stichting Nederlandse Dialecten (SND), Gelders Erfgoed und Variaties vwz organisieren am 28.09.2012 im Kongresszentrum Droom in Elst (Gelderland) die 7e Internationale Streektaalconferentie. Das Thema der Tagung lautet: „(Streek)taal als erfgoed?!“ Mehr Informationen finden Sie auf der Homepage von Gelders Erfgoed. Teilen

Teilen

Meertens Instituut entwickelt Sprachdetektor für niederländische Dialekte

Das Meertens Instituut in Amsterdam hat einen Sprachdetektor entwickelt, mit dessen Hilfe anhand von Multiple-Choice-Fragen ermittelbar sein soll, welchen niederländischen Dialekt der/die Befragte spricht. Mehr Informationen zum „Taaldetector“ auf den Seiten des Meertens Instituut Direkt zum „Taaldetector“ Hier das Taaldetector-Ergebnis der Verfasserin dieses Blog-Beitrags: „Wij denken …

Weiterlesen

Teilen