Suche
  • Fachinformationsdienst für
  • Niederlandistik, Niederlande-, Belgien- und Luxemburgforschung
Suche Menü

Tagung: Luxemburg und die „Großregion“ nach dem Ersten Weltkrieg

Am 17. und 18. Oktober 2019 findet auf dem Campus Belval in Esch-sur-Alzette die Tagung „Luxemburg und die „Großregion“ nach dem Ersten Weltkrieg“ statt.

Die Tagung wird organisiert vom Luxembourg Centre for Contemporary and Digital History (C²DH).

Aus dem Veranstaltungstext:

„Das Ende des Ersten Weltkriegs bedeutete einen Übergang in den politischen, wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Beziehungen zwischen Luxemburg und seinen Nachbarn in der heutigen Großregion. Das politische und wirtschaftliche Gravitationszentrum verlagerte sich von (West-) Deutschland nach Frankreich, während Belgien sich schwer damit tat, seinen Platz in diesen territorialen Umwälzungen zu finden.“

Der Eintritt ist frei. Um Anmeldung bis zum 14. Oktober wird gebeten.

Kontakt: Christoph Brüll (christoph.brull@uni.lu)

Das vollständige Programm und weitere Informationen finden Sie auf der Tagungshomepage.

Der Belval Campus der Universität Luxemburg in Esch-sur-Alzette

Bildnachweis: By Aswinlutchanah (© Michel Brumat / Foersom sàrl 2015) [CC BY-SA 4.0 ], via Wikimedia Commons 

Teilen

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.